Dienstag, 9. Juli 2013

Kiko Mirror Nail Lacquer Nr. 628 Gold



Hallo meine Lieben,

vor einigen Tagen habe ich festgestellt, dass ich von den Mirror Nagellacken von Kiko erst einen gezeigt habe und auch wenn ich eigentlich alle Golden Rose Jolly Jewels Lacke lackieren wollte, musste ich dann doch dieses Gold lackieren. Eigentlich bin ich nicht so der Gold Typ, weil ich die Farbe irgendwie arrogant finde und außer Lidschatten nicht gern trage. Doch dieses Gold ist wirklich sehr dezent und sieht bei meiner Haut manchmal schon fast Nude aus. Dazu mag ich den metallischen Schimmer sehr gern, den alle Mirror Lacke haben und so konnte ich nicht widerstehen.
Bis auf die Nummer 630 habe ich alle Lacke aus der Reihe und habe zehn davon einmal gleichzeitig als Farbverlauf lackiert und finde sie toll.
Da der Akku von meiner Kamera gerade den Geist aufgegeben hat und ich keine Lust habe, gerade drauf zu warten, dass der Akku wieder voll ist, habe ich die Bilder einfach mit meinem iPhone gemacht, aber ich denke mal, die Bilder reichen, oder? Die Farbe wird auch gut auf den Bildern widergegeben. :)




Mit dem Pinsel lässt sich der Lack wirklich leicht auftragen, die Konsistenz ist flüssig, aber läuft einem nicht vom Nagel. Das einzige, was mir beim Auftragen aufgefallen ist: Wenn ich einen Unterlack benutze wie Nagelhärter etc. verrutscht der Lack auf dem Nagel, als würde der auf Wasser schwimmen. Ich habe zehn Farben auf zehn Finger lackiert und das ist mir bei einigen dieser Lacke aufgefallen. Es passiert nicht bei allen, doch bei diesem hier ist es auch passiert. Es ist kaum zu beschreiben, was passiert. Es sieht irgendwie so aus, als würde sich der Lack zu mehreren Streifen zusammen schieben, vor allem, wenn man eine zweite Schicht lackiert. Nachdem mir das bei dem Daumen passiert ist, habe ich den Lack wieder entfernt und den Nagelhärter von allen Nägeln ebenfalls entfernt.
Danach war der Auftrag wirklich ohne Probleme. Nichts ist verrutscht, alles ist an seinem Platz geblieben.




Was bei metallischen Lacken ja meistens vorkommt: sie werden streifig!
Natürlich ist das auch bei diesen Lacken der Fall, auch wenn sich das bei den Kiko Lacken wirklich in Grenzen hält. Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, kann man Streifen vermeiden, vor allem mit der zweiten Schicht. Der Lack ist zwar meist bei der ersten Schicht deckend, doch schon noch ziemlich streifig. Mit der zweiten Schicht lässt sich die Fläche jedoch viel ebener gestalten und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.




Ich merke gerade, dass meine Hände auf den Bildern sehr blass aussehen und dachte schon, dass ich die Bilder falsch bearbeitet habe, aber meine Hände sehen wirklich so aus, wie ich festgestellt habe. Die HDR Version, die mein Handy erstellt, gibt meinen Hautton und damit auch den Ton des Lackes noch besser wider und ich finde, auch diesem Bild sieht man auch sehr schön den feinen silbernen Schimmer in dem Lack. Wie gesagt mag ich goldenen Nagellack nicht so gerne und greife da eigentlich lieber nach Silber, aber dieses Gold finde ich wirklich sehr edel und sehr alltagstauglich, weil es doch eher gedeckt ist.




Alsohat sich der Kauf für mich persönlich wirklich gelohnt und ich bin froh, dass ich bei dem 2,50 Euro Rabatt noch einmal so richtig zugeschlagen habe, weil dieses metallischen Lacke wirklich toll sind, weil sie eben nicht so streifig werden, schnell trocknen und wenn man keinen Unterlack nimmt, auch keinen verrutschenden Nagellack hat, auch wenn ich denke, dass das auch am Nagelhärter liegen kann. Habt ihr da Erfahrungen mit den Mirror Lacken in Kombination mit Unterlack/Nagelhärter? Das würde mich echt mal interessieren. :)




Zum Abschluss ein Bild, das für mich persönlich wirklich nach Sommer schreit. Ich habe es gestern von meiner Katze gemacht, als sie sich genüsslich in der Sonne gewälzt hat. Ich bin nicht so ein Mensch, der sich an Blumen erfreuen kann, ich erfreue mich lieber Jahr für Jahr daran, wie meine Katze sich in der Sonne wälzt und einfach mal auf den Steinen einschläft. Mit ihren fünfzehn Jahren geht sie zwar weniger raus, aber das bleibt Jahr für Jahr, dass sie sich in die Sonne legt und einfach mal die Wärme genießt. Das ist für mich ein sommerliches Bild! :) <3




Morgen wird es wieder ein neues Nageldesign geben im Rahmen der Aktion von Lena und Cyw, denn morgen geht es wieder in eine neue Runde von Lacke in Farbe ... und bunt! und es wird die Farbe Oliv/Khaki sein! :)

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich habe bisher nur einen Mirror Lack von Kiko ausprobiert und als Unterlack Sally Hansen Miracle verwendet, diesen lasse ich bei Lacktexturen wie diese sehr gut antrocknen, dann verrutscht der Metallic Lack nicht mehr so arg. Topcoat war Fast Forward von China Glaze.
    Das Gold gefällt mir sehr gut. :)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lag es wirklich an meinem nagelhärter xD danke

      Löschen
  2. Oh die Farbe ist echt schön :) Passt wunderbar zum Sommer!
    Habe noch nie Kiko Lacke ausprobiert, halten die denn gut und auch lange?

    liebe grüße
    Tonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die sind echt gut die Splittern nicht und halten auch ohne topcoat locker 4 tage

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare von euch.

Antworten werde ich immer direkt auf dem Blog.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...