Samstag, 20. April 2013

Nailart #6: Spottet



Hey Leute,

heute habe ich wieder ein neues Nageldesign für euch, wie ihr oben ja sehen könnt.

Auch dieses Nageldesign habe ich letztes Jahr gemacht, als meine Naturnägel noch lang waren. Juli letzten Jahres habe ich mich entschieden, mit falschen Nägeln bzw. mit Acrylnägeln zu arbeiten, da meine Nägel einfach sehr weich sind und sich sehr leicht an den Seiten nach innen biegen. Deshalb habe ich einige Zeit Tips mit Acrylverstärkung getragen, jedoch hat es mir einfach zu lang gedauert, die Acrylschicht wieder runter zu holen und dann wieder eine neue Schicht Acryl aufzutragen. Außerdem habe ich oft auch viel zu weit runter gefeilt, weshalb meine Nägel noch angegriffener sind, weshalb ich es gerade lasse.

Morgen bekommt ihr eine kleine Review zu den Lacken aus der Summer Attack LE von P2, die ich gerade trage.


Dann mal nicht mehr lang quatschen und lieber von den Produkten reden, die ich für dieses Nageldesign verwendet habe:






Verwendete Produkte:


* Hobby Acryl Farbe matt (Farbe: weiß)
* Nivea Calcium power shock resistent (Farbe: 43 Cherry Glacé)
-> wer die Farbe nicht hat, kann auch einfach eine andere nehmen, da Nivea ja keine dekorative Kosmetik mehr vertreibt :D
* Flormar Supermatte Nail Enamel (Farbe: M103)
* Flormar Nail Art Make Your Nail Design (Farbe: NA12)
* Essence Spot Swirl
* farbige Stripes
-> gibt es für 1-2 Euro bei Ebay


Anleitung:

Zuerst habe ich mit der weißen Acrylfarbe eine weiße French Manicure gemacht und gut trocknen lassen. Danach kam der rote Lack auf die untere Hälfte der French Manicure aufgetragen und ebenfalls trocknen lassen. Danach habe ich mit der weißen Farbe sowie der roten Farbe die Halbkreise und Viertelkreise gemalt, wie ihr es auf dem Bild sehen könnt.
Nachdem das alles trocken war, habe ich die Kreise mit dem schwarzen Nail Art Pinsel umrandet, sowie mit einem Spot Swirl und dem schwarzen Lack die Punkte auf den Rand der French Manicure gesetzt.
Abschließend habe ich noch einen weißen Streifen der Stripes in der Mitte angebracht, damit es eine saubere Linie zwischen der weißen Acrylfarbe und dem roten Nagellack gibt. Danach kamen noch jeweile zwei rote Stripes auf die Nägel.
Alles gut versiegeln mit Topcoat und fertig ist das Nageldesign.

Wenn ihr nicht so lange Nägel habt, dass ihr dieses Nageldesign als French Manicure machen könnt, dann geht das auch, dass ihr das Nageldesign auf den ganzen Nagel macht, da habt ihr dann genügend Arbeitsfläche.



So, ich hoffe, das Nageldesign hat euch gefallen und ihr schreibt mir, wie ihr das Design findet.






Kommentare:

Ich freue mich immer über Kommentare von euch.

Antworten werde ich immer direkt auf dem Blog.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...