Freitag, 17. Mai 2013

[BERICHT] Acrylnägel zu weit runter feilen & Unterlack vergessen!

Hey Leute,

heute möchte ich euch meine Naturnägel zeigen und das aus einem bestimmten Grund.
Ich hatte eine zeitlang Acrylnägel, womit ich auch eigentlich sehr zufrieden war. Es hat mir gefallen, dass ich mal schöne Nägel hatte, die nicht bei jeder Gelegenheit einreißen. Meine Nägel sind nämlich von Natur aus eher klein und sehr weich. Ständig ist mir ein Nagel eingerissen und ich habe nie den richtigen Nagelhärter gefunden, der schnell trocknet, damit ich mir die Nägel lackieren kann, ohne Blasen im Lack zu haben und auch gleichzeitig die Nägel stärkt.
Deshalb die Acrylnägel!

Aber das wurde mir nach einem dreiviertel Jahr echt zu anstrengend, da ich die Acrylmodellagen selbst gemacht habe und das einfach ewig gedauert hat und das Liquid echt erbärmlich gestunken hat.

Beim letzten Entfernen wollte ich die Nägel so schnell wie möglich ab haben und war deshalb mit der groben Nagelfeile etwas zu hurtig, weshalb ich mir viel zu viel von meinen natürlichen Nägeln abgefeilt habe.

Aber seht selbst:









Wie ihr sehen könnt, sind meine Nägel ziemlich gebogen und in meinem Daumennagel ist eine ziemliche Kuhle drin. Die Bilder habe ich heute gemacht und ich habe bereits seit etwa zwei Monaten keine Acrylnägel mehr, weshalb man deutlich sehen kann, dass die Nägel, wo ich zu viel runtergefeilt habe, ziemlich rötlich verfärbt sind, da die Nagelplatte ziemlich durchscheinend geworden ist.

Auf der oberen Hälfte der Nagelplatte sieht man, dass der Nagel schon viel gesünder aussieht. So, wie es eigentlich sein soll. So weit sind meine Nägel seither rausgewachsen.

Ein anderer Punkt, der wirklich nicht schön aussieht sind die kleinen Querstreifen, die ich auf meinen Nägeln habe, die man aber leider auf den Bildern nicht sieht. Man sieht den Verlauf der Nagelfeile auf den Nägeln und besonders auffällig ist dies, wenn ich einen Lack trage, der dünn aufzutragen ist.

Sehen könnt ihr das besonders, als ich diesen Lakc ausprobiert habe: Kiko Mirror Nail Lacquer Nr. 625.

Auch hier hat man keine andere Wahl, als das Ganze rauswachsen zu lassen, wenn man das Ganze nicht durch eine neue Modellage verdecken will.











Wie ihr sehen könnt, ist das Ganze kein schöner Anblick, vor allem, da bei mir noch ein weiteres Problem dazu kommt: Verfärbungen durch einen Farblack.

Ich habe, kurz nachdem ich die Acrylnägel runtergefeilt habe, meine Nägel in einem Neonpink von Flormar lackiert und habe dabei den Unterlack vergessen. Das Ergebnis: Meine Nägel haben sich orange verfärbt. Sieht wirklich eklig aus, weshalb ich seitdem immer mit lackierten Fingernägeln rumrenne, da es mir peinlich ist, meine Nägel so zu zeigen.

Im Zusammenspiel mit meinen eh schon strapazierten Nägeln ist das auch wirklich nichts, was man der Öffentlichkeit zeign möchte, vor allem, da mir meine Nägel so wichtig sind. :D










Auf diesen vier Bildern seht ihr nun, dass ich meine Nägel gekürzt habe. Das hat drei Gründe, von denen euch zwei durch mein langes Geschwafel bereits bekannt sind.

  1. So langsam sollen die kaputten Nägel verschwinden und der schöne, heile Nagel wieder zum Vorschein kommen, sodass ich den kaputten Teil wegfeilen muss.
  2. Die Berfärbungen durch den pinken Lack sollen ja auch verschwinden, was nur durch Abfeilen funktioniert.
  3. Ich hasse es, wenn meine Nägel nicht gleich lang sind und der Nagel meines linken Zeigefingers ist mir abgebrochen, was mich fast zum Heulen gebracht hat. Deshalb habe ich die Nägel auf dieselbe Länge gekürzt, was als Nebeneffekt Punkt 1 und 2 erzielt. :D



Auf dem Bild könnt ihr, wenn ihr es mit dem Bild oben vergleicht, sehen, dass die Kuhle in meinem Nagel jetzt bereits weniger geworden ist. :D




So, vielleicht fragt ihr euch jetzt, warum ich diesen Bericht geschrieben habe.
Ich wollte euch einfach mal meine Erfahrungen und meine Fehler aufzeigen, da es wirklich lange dauert, bis sich die Nägel von solchen Fehlern wie Unterlack vergessen und zu weit runterfeilen erholt haben.

Ich lese oft im Internet, dass Frauen überlegen, ob es sich lohnt, sich falsche Nägel machen zu lassen. Diesem kann ich zustimmen, da es wirklich toll aussieht, aber man muss wirklich sehr stark aufpassen, wo man es machen lässt oder ob man es selbst macht, da das mit dem Runterfeilen sehr schnell passieren kann. :D

Auch Unterlack solltet ihr bei Farblacken auf keinen Fall vergessen. Bei manchen Lacken passiert das Ganze nicht, aber mit einem Lack kann man immer wieder Pech haben. :D


Haben euch meine Erfahrungen gefallen oder irgendwie geholfen?
Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht?



Kommentare:

  1. Jetzt komme ich auch ganz gut mit den Lidschatten klar, allerdings habe ich sie bis jetzt nicht wieder zusammen verwendet.. Mal sehen. ^^

    Puh, ich glaube ich hätte geheult, wenn mir das mit meinen Nägeln passiert wäre.. Ich habe noch nie falsche Nägel gehabt und habe es auch nicht vor, würde mich wahrscheinlich sowieso direkt meine frisch gemachten Nägel zerstören und dafür ist es mir zu teuer. ^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaa, es sieht schön aus, aber dass man zu weit runter feilt, geht einfach viel zu schnell, vor allem, wenn man so ultradünne Nägel hat wie ich. :D

      Löschen
  2. Interessanter Bericht muss ich schon sagen. Ich persönlich hab ja noch nie darüber nachgedacht, mir künstliche Nägel zu machen, aber meine Mutter hatte die mal und ich muss sagen, was dabei alles 'schief' gehen kann, wenn man die wieder loswerden will ist ja schon krass.
    Ich würde dir allerdings einen Tipp zu deinen Nägeln an sich geben, ich würde sie ein bisschen breiter und kürzer pfeilen. Momentan finde ich sieht das komisch aus, ist meine Meinung, am besten finde ich den Zeigefinger auf dem vierten Bild von unten, so könntest du ja mal alle probieren, nur mal so eine Anregung. :)

    Liebe Grüße Laura :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,

      dass die Nägel sich so biegen hat nichts mit feilen zu tun. Meine Nägel sind sehr, sehr, sehr, sehr weich, weshalb die sich so nach innen biegen, wenn sie zu lang werden. Auf den unteren Bildern kannst du sehen, dass die Nägel kürzer sind und da noch nicht so gebogen sind.. :D

      LG

      Löschen
  3. Schöne Nägel hast du =) Ich folge dir jetzt, hast ech nen süssen Blog ! Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest : http://undnochvielesmehr.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  4. Uhhh und ich dachte immer schon,
    dass ich meine Nägel relativ lang tragen würde :D

    Ich habe vor Jahren einmal Acrylnägel machen lassen.
    War aber nicht so mein Ding - und wie du auch feststellen musst, nicht wirklich gut für die Nägel (auch beim richtig runterpfeilen nicht).

    Wenn deine Nägel aber zur Zeit eh schon so strapaziert sind, solltest du sie mal kurz tragen. Das hilft ungemein. Und immer schön pflegen.

    Liebe Grüße, Becci
    von http://Glam-Masquerade.Blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Autsch! Mir ist genau das selbe passiert, als ich mir die Nageltipps rauf machte, damals hatte ich mir den Nagel beim kleinen Finger fast bis zur Haut runter gefeilt... zum Glück ist es schon fast rausgewachsen... zum Glück.

    Ich wünschte mir ja, dass meine Nägel mal richtig wachsen würden, die brauchen immer Ewigkeiten dafür.
    Da meine Nägel auch relativ brüchig sind und weich, habe ich mich nach einem Nagelhärter umgesehen und einen von KIKO gefunden, den finde ich echt super und meine Nägel sind schon viel resistenter als vorher - trocknet auch sehr, sehr schnell.
    Kann ich dir wirklich nur empfehlen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare von euch.

Antworten werde ich immer direkt auf dem Blog.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...